Die Jagd eines Paares nach einem Eizellspender während der Coronavirus-Pandemie

Von zu Hause aus arbeiten, überhaupt nicht arbeiten, die Osterferien, Selbstisolation. Im Moment ist die Welt ein seltsamer Ort. Viele von uns kämpfen mit dem Konzept der Zeit, nicht strukturierten Wochen und fragen sich, ob sich die Wochentage von den Wochenenden unterscheiden

Aber Zeit kann etwas ganz anderes bedeuten, wenn Sie mitten in dieser Krise verzweifelt nach einer Familie suchen.

Während einige Leute sich leicht darüber ärgern, dass sie nicht ins Fitnessstudio gehen oder sich die Haare schneiden lassen können, besteht für eine 41-jährige eine verheerende Möglichkeit, dass sie niemals Mutter wird.

Sie soll in einem Flugzeug nach Malaysia fliegen, um sich einen von Eiern gespendeten Embryo in ihre perfekt rosa, dicke Gebärmutterschleimhaut implantieren zu lassen, damit sie und ihr Mann das Baby bekommen können, das sie so dringend wollen und verdienen.

Sie haben zehn Jahre lang geduldig darauf gewartet, dass die Natur ihnen eine Pause gibt

Ein Ei-gespendeter Embryo in Malaysia hatte endlich das Gefühl, es könnte ihre Zeit sein. Aber als sich die Grenzen schließen, gibt sie zu, dass sie am Ende ihrer Fesseln ist, alle Geduld erschöpft und verschwunden.

Als das Virus zum ersten Mal auftrat, glaubte das australische Ehepaar, mit einer Maske und Handschuhen „rein und raus, einfach“ nach Malaysia reisen zu können. Als Embryo endlich in Reichweite, wollten sie nicht aufgeben.

Herzzerreißend war das Paar im Januar für den Eingriff in Malaysia gewesen, aber dieses Mal war ihre Gebärmutterschleimhaut noch nicht fertig. Diesmal ist es so und sie können nicht reisen

Zehn Jahre bedeuteten fünf fehlgeschlagene IVF-Zyklen, drei Fehlgeburten, eine Eileiterschwangerschaft und eine Eileiterentfernung. Als sie 40 Jahre alt war, erkannte das Paar, dass die Eizellspende ihre einzige Chance sein könnte.

Während sie erkennen, dass das Reiseverbot das Richtige ist, fällt es dem Paar schwer, damit umzugehen, da sich ihr Traum so anfühlt, als würde er wieder niedergeschlagen

Jetzt, 41 Jahre alt, weiß sie, dass ihr Alter nicht friert, wenn die Welt stehen bleibt, und sagt, dass ihre Sorgenlinien eine ständige Erinnerung daran sind.

Sie sagt, dass sie den wahren Herzschmerz kennt, den andere Paare, die gerade dasselbe durchmachen, erleben. . . und unsere Herzen gehen zu ihnen allen aus.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Übersetzen "