Die US-amerikanische Schauspielerin und Komikerin Michelle Buteau spricht über die Leihmutterschaftsreise

Die amerikanische Komikerin Michelle Buteau hat zugegeben, dass die IVF-Behandlung ihren Körper und Geist in Mitleidenschaft gezogen hat und zu einem alternativen Weg zur Mutterschaft geführt hat

Michelle und ihr Ehemann, Gijs Van der Most, befanden sich am „Ende der Straße“, als sie ihr Kind trug.

Der 43-Jährige sagte gegenüber dem People Magazine: „Leihmutterschaft Sie gehen nicht in die IVF und denken, "das werde ich tun", aber es ist so schön, dass es sogar eine Wahl ist, obwohl es beängstigend war. "

Michelle kannte niemanden, der den Weg der Leihmutterschaft gegangen war, also musste sie viel recherchieren.

"Ich habe durch meinen Arzt eine Agentur gefunden", sagte sie. "Wo diese Frauen nur Engel auf der Erde wandeln, die Hilfe finden, um ihre Träume zu verwirklichen, ist das Beste, was es je gab."

Das Paar heiratete 2010 und begrüßte die Zwillinge 2018

In dieser Zeit erlebte sie viele Schwangerschaftsmeldungen von Freunden, während sie ihre eigene Fruchtbarkeitsbehandlung durchlief.

"Ich sehe nur deine Freunde im Allgemeinen mit ihren Kindern oder irgendetwas, wonach du dich sehnst", sagte sie. "Es ist sehr schwer, in der Nähe zu sein."

„Jeder, der eine Fehlgeburt hat, kann verstehen, wenn Ihre Freunde gleichzeitig schwanger sind und Sie dann eine FehlgeburtDann siehst du, wie das Kind aufwächst und denkt, mein Kind wäre in diesem Alter gewesen. “

„Ich bin keine eifersüchtige Person. Ich freue mich für die Menschen, aber das war eine neue Seite von mir, auf der ich Distanz brauchte. “

Sie sagte, sie werde ihrer Leihmutter für immer dankbar sein, dass sie ihr geholfen habe, ihre Zwillinge, die 20 Monate alte Hazel und Otis, zu bekommen.

Sie sagte, es sei ein magischer Moment, die Zwillinge zum ersten Mal zu halten.

„Jetzt weiß ich, warum Menschen in Ohnmacht fallen. Es ist nicht, weil es Blut gibt oder was auch immer. Es ist, weil es wirklich ein Wunder ist. “

Der Sei immer vielleicht Die Schauspielerin sagte, sie habe das Gefühl, es gäbe nicht genug Champagner auf der Welt, um ihre Familie zu feiern.

Viele Prominente haben den Weg der Leihmutterschaft gewählt, um Kinder zu bekommen oder ihre Familie zu erweitern. Kim Kardashian und Kanye West hatten die Hilfe von Ersatzleuten, um ihre letzten beiden Kinder, Chicago und Psalm, zu bekommen.

Sarah Jessica Parker und Ehemann Matthew Broderick hatten ihre Zwillinge im Juni 2009 und im Jahr 2019 Kandi Burruss, Star der Real Housewives of Atlanta, begrüßte Tochter Blaze mit Ehemann Todd Tucker nach der Hilfe einer Leihmutter.

Gabrielle Union und Ehemann Dwayne Wade begrüßten 2018 ihre Tochter Kaavia James.

Wussten Sie, dass IVF babble am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Oktober, eine virtuelle Ausstellung auf Instagram veranstaltet?

Es wird viele Fruchtbarkeitsexperten geben, die Präsentationen und Q & A-Sitzungen zu verschiedenen verwandten Themen veranstalten.

Nur einige der Experten werden Dr. Kiriakadis und Dr. Papatheodoris von Embryolab über die männliche Fruchtbarkeit sprechen, Kirsten McLennan wird über ihre Leihmutterschaftsreise sprechen, Geeta Nargund erklärt, dass milde IVF, Dr. Nicopoullos von Lister Fertility ein Q & A veranstalten und Jessica Hepburn darüber diskutieren wird ihr Leitfaden zum Überleben der IVF.

Um sich für diese kostenlose Veranstaltung anzumelden, klicken Sie bitte hier.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Übersetzen "