IVF Babble

Anton und Hannah du Beke eröffnen ihre Reise in die Elternschaft

Anton du Beke und seine Frau Hannah haben sich auf den Weg gemacht, Eltern zu werden

Das Paar gab Lorraine kürzlich ein Interview, um darüber zu sprechen, was sie durchgemacht haben, um ihre jetzt dreijährigen IVF-Zwillinge George und Henrietta zu bekommen.

Hannah, 45, sprach sich im Rahmen des nationalen Endometriose-Monats aus und sagte Lorraine, dass der Prozess, den sie durchliefen, um die Zwillinge zu bekommen, „alles andere als glamourös“ sei.

Sie sagte: „Wenn Sie diesen Weg einmal gegangen sind, dann ist es etwas, was Sie sehr viel zusammen tun.

„Ob es von den ersten Gesprächen und der Tatsache, dass Sie es tun werden, bis zu der Tatsache, dass Sie sich selbst injizieren, bis zu der Tatsache, dass ich irgendwann diese schrecklichen Muskelinjektionen in meinen Hintern haben musste, diese großen Nadeln und Sie mussten diese auf nächtlicher Basis verwalten.

„Es gibt nichts Glamouröses oder Romantisches. Du denkst an das Strictly-Ding und das war zu Hause nicht die Realität. “

Anton sprach darüber, wie Frauen IVF alleine machen müssen und der Mann so unterstützend wie möglich sein muss.

Er sagte: „Als Mann versuchst du alles zu tun, was du kannst, aber im Grunde bin ich da und unterstütze und bin nur für alles da, was Hannah braucht.

"Und ich habe größten Respekt und Stolz auf Hannah."

Endometriose Kampf

Hannah leidet an Endometriose, einem Zustand, bei dem Gewebe, das der Gebärmutterschleimhaut ähnelt, in anderen Bereichen des Körpers wie Darm, Darm und Blase auftritt.

"Das Problem bei mir war, dass es so schwer war, sich zu verstecken", sagt Hannah.

„Es war eines dieser Dinge, bei denen ich monatlich aussah, als wäre ich im sechsten Monat schwanger.

"Eine der Nebenwirkungen war offensichtlich der Schmerz, aber ich hatte eine starke Schwellung."

Wenn Sie an Endometriose leiden oder glauben, Symptome zu haben, besuchen Sie die Wohltätigkeitsorganisation Endometriose UK

IVFbabble

Einen Kommentar hinzufügen